Wirksame Öle für dieVerdauung

Verdauungshelfer zählen zu den meist verkauften Arzneimitteln in Deutschland. Doch bevor Sie in die große Pillenkiste greifen, versuchen Sie sanftere Tricks, damit der aufgewühlte oder auch träge Bauch seine innere Ordnungskraft wiederfindet. 

Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Gluten, Milchprodukte), Reisen und die Begegnung mit ungewohnten Speisen, Medikamente wie Antidepressiva, Schlafmittel, Schmerzmittel oder auch Antibiotika: All das kann eine Kettenreaktion auslösen, die den natürlichen Verdauungsprozess negativ beeinflusst. So wie auch Stress! Alles, was im Gehirn vor sich geht, spiegelt sich im Nervensystem des Darms wider. Die beiden sind einander im Aufbau so ähnlich, dass man sagen könnte, dass der Darm die physische Kehrseite unserer Emotionen ist.

 

Was der Bauch braucht

In der Aromatherapie werden genau die Öle angewendet, die wir zum Beispiel als Tee von Kindesbeinen an kennenlernen: Ingwer, Fenchel und Koriander, wenn Ihnen etwas auf den Magen schlägt, Sie an Reisekrankheit oder Verstopfung leiden. Kümmel, Anis, Pfefferminz und Koriander sorgen für gute Verdauung und ein gesundes Klima in Ihrem wichtigsten Immunorgan. Blähungen, wie sie so häufig im Zusammenhang mit  Gluten- oder Milchunverträglichkeit auftauchen, werden gelindert. Aromaöle können immer auch als Ergänzung zu anderen Therapien angewendet werden. Latschenkiefer, Kamille und Pfefferminz können jedoch die Wirkung mancher homöopathischer Arzneien außer Kraft setzen.

Jede ganzheitliche Therapieform zielt darauf ab, den Gesamtkomplex Mensch zu harmonisieren und nicht nur ein Symptom zu beseitigen. In der Aromatherapie funktioniert das in erster Linie über den Geruchssinn und damit über das sogenannte limbische System. Neben der klassischen Duftlampe können Sie z.B. 1 Tropfen in den Händen verreiben, Augen schließen, Hände vor das Gesicht halten, tief ein- und ausatmen). Doch sie können auch in einem Glas heißem Wasser oder einer Tasse Tee gelöst werden (1-2 Tropfen). Für eine Bauchmassage sollten Sie das Öl (1 Tropfen) mit einem Öl Ihrer Wahl (z. B. Kokos-, Oliven- oder Avocadoöl) verdünnen. 

Im DigestZen Öl (doTerra) sind die oben genannten Helfer zu einer Mischung vereint, duften würzig, süß, minzig und einen Hauch nach Lakritz.

 

Mehr zur Homöopathie bei Bauchbeschwerden und -krämpfen

Mehr zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Mehr zu emotionalen Aromatherapie

Mehr Infos zu den AromaölenMatthias Quaritsch, Tel: 0176/31 09 73 91, quaritsch@freenet.de

 

 

GLOBULiX-Fans!

NEU: Dein Gluten-Ratgeber

www.flourrebels.com: Dein glutenfreier Gourmet-Shop

Globuli: erste Wahl für Kids!

Erfahrungsmedizin: Schätze der Frauen-Homöopathie 

Starker Partner: emotionale 

Aromatherapie 

Entwicklungshelfer Ärzte ohne Grenzen

Chefredakteurin Katrin Reichelt & Friends bloggen

BESTSELLER

Guter Rat für Einsteiger:

Die magische 11 der Homöopathie

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 12.99 Euro

Globuli bei Angst & Burnout 

HOMÖOPATHIE-EXPERTIN

HP Petra Hofmanns Blog

Homöopathische Mittel bei apo-rot. Große Auswahl & kleine Preise!

Bauchgefühl: ganzheitliche Strategien bei Gluten-Intoleranz

Laufen macht fit, sagt die Uni Harvard. Am schönsten ist es auf dem Golfplatz

Es gibt noch viel zu tun: sanfte Medizin für alle 

EINFACH GESUND

Die 12 wichtigsten  Hausmittel  auf einen Blick

ALTERNATIVEN

Ein Plädoyer für komplementäre Medizin: Globuli statt Pillen,

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 9.99 Euro, Kindle

KOLUMNE

Your Homeopathy Guide in English

NACHLESE

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GLOBULiX® Katrin Reichelt/Hans-Heinrich Reichelt 2012 |Wunderbare Jahre Verlag