GLOBULiX Portrait Dr. Günter Nowald

von Hans-Heinrich Reichelt 

In der chinesischen Mythologie ist er Sinnbild für Weisheit und wird „Himmelskranich“ oder auch „Seligenkranich“ genannt. Im alten Ägypten war er der „Sonnenvogel“. In Japan steht der Kranich für Gesundheit und ein langes Leben. Noch heute ist dort der Brauch verbreitet, zu Hochzeiten gefaltete Papierkraniche zu überreichen. Aus Schweden stammt sein Name „Vogel des Glücks“ – weil mit ihm das Frühjahr kommt und damit auch Wärme, Licht und Nahrungsfülle.

 

BESUCH BEIM KRANICHPAPST

Für Dr. Günter Nowald ist der Kranich einfach alles: Der Biologe schützt ihn, schätzt seinen einzigartigen Charakter. Er verdankt diesem majestätischen Vogel auch seinen Spitznamen: „Kranichpapst“. Und letztendlich hat er durch ihn auch die Liebe seines Lebens gefunden: seine Frau Anja!
Nowald ist Leiter des Kranichinformationszentums in Groß Mohrdorf bei Stralsund, das von „Kranichschutz Deutschland“ seit 1996 betrieben wird. Hier, im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, zwischen Pramort an der Ostspitze der Halbinsel Zingst und der Westküste vor Rügen, ereignet sich zweimal im Jahr ein unvorstellbares Naturschauspiel. Etwa 70.000 Kraniche aus Skandinavien und Estland gönnen sich hier einen längeren Aufenthalt und bereiten sich zwischen Ende September und Anfang Oktober auf den langen Flug in die Überwinterungsgebiete nach Südfrankreich, Spanien, Portugal und Nordafrika vor. Ende März, Anfang April landen hier dann wieder viele der beeindruckenden Großvögel vor ihrer letzten Etappe Richtung Heimat.

Wann immer die Kraniche in Vorpommern rasten, lockt dieses Naturwunder mehrere Tausend Menschen an. Sie folgen den Kranichen mit Booten, Ausflugschiffen, zu Fuß und mit dem Auto. Sie sind ausgestattet mit Ferngläsern, Fotoapparaten, Kameras – und wer ihnen besonders nahe sein will, verlässt sich auf die Führungen und Ranger des Informationszentrums, die den Weg weisen!

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Einzigartiges Nauturschauspiel

Warum haben die Kraniche ausgerechnet dieses Gebiet zu ihrer Tankstelle auserkoren? Dr. Nowald hat diese Frage oft gehört – und die Antwort ist ganz einfach. „Sie haben immer einen gedeckten Tisch“, sagt der sympathische Wissenschaftler, „und es gibt kein besseres Schlafzimmer.“
Das bedeutet: In der Ruhe des Nationalparks und auf den Agrarflächen bietet die Nahrungspalette alles, was den Kranichen schmeckt. Auf ihrem Speisezettel stehen Insekten und Larven, Würmer, Schnecken und Frösche, Mais und Getreidekörner, Erbsen und Bohnen, Erdnüsse, Eicheln, Kartoffeln. Und was meint er mit dem Schlafzimmer? Er lächelt, antwortet: „Kraniche schlafen im Stehen und auf einem Bein – bevorzugt im flachen Wasser. Und davon haben wir hier mit unseren Bodden wahrlich genug. Die Bodden trocknen nicht aus, sie sind nicht abhängig vom Regen. So ist unsere Rügen-Bock-Region eine der bedeutendsten Kranichrastplätze in Europa – eine Premium-Tankstelle!“

Dr. Günter Nowald hat hier schon vielen Menschen die Tiere nahe gebracht. Er hat Jugendgruppen geführt, Landräte, Politiker, einmal sogar Prinz Philip von England, der in seiner Heimat als Kranichfan bekannt ist. Der Biologe: „Prinz Philip war als WWF-Botschafter hier – ich habe ihm unsere Ausstellung gezeigt, und er selbst hat begeistert von all den Kranichen erzählt, die er schon überall auf der Welt gesehen hat.“ 

EIN ENGAGIERTER WISSENSCHAFTLER

49 Jahre alt ist der Wissenschaftler – und die Hälfte dieses Lebens begleiten ihn die bemerkenswerten Vögel nun schon. Mit seinem Wissen und seinem Engagement für die Kraniche hat er sich internationales Renommee erworben. Wann hatte er den ersten Kontakt zu einem Kranich, der als Wappenvogel der Deutschen Lufthansa jeden Tag weltweit über den Wolken schwebt? Nowald, der im Ruhrgebiet groß geworden ist („mein Elternhaus stand direkt am Wald, das hat mich geprägt“): „Das war während meines Biologiestudiums in Osnabrück. Ein Sonntagsspaziergang im März, es war bitterkalt, als Kraniche auf ihrem Heimflug vom Süden in den Norden über mich hinwegzogen. Ich war sofort beeindruckt – am liebsten wäre ich mit ihnen gezogen.“ Die zweite Begegnung folgte nur ein paar Wochen später – bei einer Exkursion auf Gut Sunder in der südlichen Lüneburger Heide mit anderen Biologiestudenten. „Morgens um sechs, aufsteigender Nebel, eine mystische Atmosphäre im Moor – und plötzlich hörte ich die Duettrufe eines brütenden Paares. Ich höre dieses laute, unverwechselbare Trompeten noch heute … und spüre heute wie damals Gänsehaut.“

 

Die Entscheidung für die Kraniche war gefallen. Der junge Student bewarb sich bei „Kranichschutz Deutschland“, einer Organisation vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Umweltstiftung WWF (Word Wide Fund for Nature) – und er bekam den Job. Er schrieb seine Diplomarbeit über die Kraniche. Und er blieb bei ihnen, bis heute! „Sie zählen zu den faszinierendsten Vögeln überhaupt“, sagt Nowald, „in ihrem  Verhalten und ihrem ausgeprägten Familiensinn gibt es durchaus Parallelen zu Menschen.“ Zumindest zu manchen …

Kraniche kümmern sich umeinander

„Kraniche sind sehr sozial eingestellt. Sie sind treu – wenn sich Männchen und Weibchen füreinander entschieden haben, bleiben sie normalerweise ein Leben lang zusammen. Sie kümmern sich rührend und voller Liebe um ihren Nachwuchs. Kraniche sind einfach sehr charismatisch – und mit jedem Tag, den ich sie erlebe, lerne ich dazu. Gibt es etwas Spannenderes?“
Mit seinem Team hat Dr. Nowald ein Beringungssystem eingeführt, das vielfältige Rückschlüsse auf Zugwege und Lebensgewohnheiten der wunderbaren Tiere zulässt. Manche von ihnen sind mit einem Sender auf dem Rücken unterwegs, um immer wieder neue Erkenntnis über die Lebensraumansprüche und die Raumnutzung zu erhalten.
Die Liebe zu den Kranichen ist die eine Seite – die Liebe, die er den Kranichen verdankt, die andere. Dr. Nowald spricht von Anja, der Mutter ihrer gemeinsamen Kinder Moritz, 6, und Felix, 4. Sie ist Zoo- und Umwelttechnikerin, „… und sie hatte sich hier beworben, als wir noch keine Stelle frei hatten. Als ich dann jemanden einstellen konnte, habe ich sie angerufen. Sie kam – und es hat keine vier Wochen gedauert, bis wir wussten: Wir lieben uns!“ (Fotos: Dr. Günter Nowald)


Mehr Infos über die Kranichstation finden Sie unter www.kraniche.de oder unter Tel. 038323-80540


Dr. Nowalds Homöopathie

„Wenn einer von uns krank ist oder sich verletzt hat, versuchen wir es immer zuerst mit Homöopathie. Und damit haben wir nur gute Erfahrungen gemacht.“ Die Nowalds haben eine Kinderärztin, der Hahnemanns Medizin vertraut ist – Anja Nowald hat zu Hause nicht nur Homöopathie-Literatur, sondern auch in ihrer Hausapotheke viele Fläschchen mit Globuli. „Ich kenne mich in der Homöopathie auch ein wenig aus“, sagt Dr. Günter Nowald, „aber meine Frau weiß darüber viel mehr. Deswegen vertraue ich ihr auch, wenn sie mir oder unseren Kindern diese kleinen weißen Kügelchen verordnet.“ Auch im befreundeten Umfeld hat die Homöopathie einen hohen Stellenwert.
Dr. Nowald:  „Wir kennen Eltern, die ihre Kinder quasi mit Homöopathie groß gezogen haben und dabei ohne Antibiotikum ausgekommen sind. Und von einer unserer Rangerinnen weiß ich, dass sie schon seit drei Jahrzehnten der Homöopathie sehr nahe steht und sich auf ihre Wirkung verlässt.“ 

Wie Sie die Kranichstation unterstützen können

Ziel von Kranichschutz Deutschland ist es, dem Kranich eine sichere Brutheimat sowie störungsfreie Sammel- und Rastplätze in Deutschland zu erhalten und zum internationalen Kranichschutz beizutragen. Sie können mithelfen: Bankverbindung: Kranich-Informationszentrum, Pommersche Volksbank eG, Kto.: 100 5316, BLZ 130 910 54

GLOBULiX-Fans!

NEU: Dein Gluten-Ratgeber

www.flourrebels.com: Dein glutenfreier Gourmet-Shop

Globuli: erste Wahl für Kids!

Erfahrungsmedizin: Schätze der Frauen-Homöopathie 

Starker Partner: emotionale 

Aromatherapie 

Entwicklungshelfer Ärzte ohne Grenzen

Chefredakteurin Katrin Reichelt & Friends bloggen

BESTSELLER

Guter Rat für Einsteiger:

Die magische 11 der Homöopathie

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 12.99 Euro

Globuli bei Angst & Burnout 

HOMÖOPATHIE-EXPERTIN

HP Petra Hofmanns Blog

Homöopathische Mittel bei apo-rot. Große Auswahl & kleine Preise!

Bauchgefühl: ganzheitliche Strategien bei Gluten-Intoleranz

Laufen macht fit, sagt die Uni Harvard. Am schönsten ist es auf dem Golfplatz

Es gibt noch viel zu tun: sanfte Medizin für alle 

EINFACH GESUND

Die 12 wichtigsten  Hausmittel  auf einen Blick

ALTERNATIVEN

Ein Plädoyer für komplementäre Medizin: Globuli statt Pillen,

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 9.99 Euro, Kindle

KOLUMNE

Your Homeopathy Guide in English

NACHLESE

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GLOBULiX® Katrin Reichelt/Hans-Heinrich Reichelt 2012 |Wunderbare Jahre Verlag