Sportszene

Glutenfrei ist das neue "Doping"

Wenn man auf die ganz Großen des Sports schaut, ist immer Naturheilkunde, Homöopathie, Mentaltraining oder glutenfrei im Spiel – wenn nicht sogar alles parallel. Was sagt uns das über Energie-Management? Genau.


Sabine Lisicki – Bum Bum Bine – entfesselte in Wimbledon eine Energie, die sie sich selbst kaum zugetraut hätte. Die Nr. 1 der Weltrangliste der Herren, Novak Djokovic, riss die Zuschauer auf den Rängen ein ums andere Mal von den Sitzen. Eine Diät, die unbändige Kraft freisetzt auch ohne die Nahrung, die angeblich die meiste Energie liefert: Weizenpasta!

Doch offenbar vor allem bei denen, die wirklich an einer Glutenintoleranz leiden. Andy Murray, Nr. 2 der Weltrangliste vom Juli 2013, versuchte die Wunderwaffe für 3 Monate – und verwarf sie wieder: "Ich habe Gewicht und Kraft verloren."

 

Es ist nicht so, dass es niemals Spitzentennis ohne glutenfreie Diät gegeben hätte, Schlachten auf dem Centre Court, die den Atem stocken ließen. Doch diesmal stehen Menschen im Finale, die an einer Krankheit leiden, die Millionen Menschen betrifft, bei der ein Fehler in der Diät alle Chancen zunichte machen kann. Und 95 Prozent von ihnen wissen es nicht einmal.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Die neue Sichtweise

Sanfte Medizin statt Schulmedizin – schon allein aus Dopinggründen–, Naturheilkunde, glutenfrei: das ist das neue Energiemanagement. Osteopathie, Homöopathie: Darauf schwört die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin Sabine Spitz. Usain Bolt rannte schneller als der Wind, nicht zuletzt dank den sanften Methoden von Deutschlands Sportarzt Nr. 1, Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. Der wird besser als die meisten anderen wissen, wie oft eine Glutenintoleranz zu Rücken- und Gelenkschmerzen beitragt.


Die neue Medizin: Überall dort zu finden, wo Spitzensportler am Start sind, bei der Olympiade im Sommer 2012, in Wimbledon im Sommer 2013. Manchmal nur eine dieser Methoden, Ansätze und Heilverfahren, immer öfter alle gleichzeitig! Welch gigantischen Unterschied allein eine glutenfreie Ernährung im Leistungssport macht – natürlich immer im Verbund mit viel Obst, Gemüse, Salat und Proteinen aus frischen Bioprodukten – und durch welche Höllen Ausnahmesportler Djokovic ging, lesen Sie hier

 

Sabine Lisickis Mutter Elisabeth reist mit ihrer Tochter zu den Tennisturnieren, umsorgt sie, kocht für sie glutenfrei. Ein Diätfehler – und ein Wettkampf wie in Wimbledon ist gelaufen. Niemand, der das nicht erlebt hat, kann sich vorstellen, wie es ist, wenn das eigene Kind vom kleinsten Fehler in der Ernährung schwer krank werden kann und was die Umstellung in der Ernährung an Achtsamkeit erfordert. Zen practice!
Elisabeth Lisicki, unsere Herzen fliegen Ihnen zu!

Konsequente Fitness

Fakten, die Sie kennen sollten:

– Homöopathie & Glutenintoleranz: Globuli können nur bis zu einem gewissen Grad und auch nur eine begrenze Zeit den Schaden, den das Klebereiweiß im Darm und damit im Immunsystem anrichtet, abpuffern. Ernährungsumstellung ist unumgänglich, um sich nicht immer wieder dem Reizstoff auszusetzen und Langzeitschäden zu provozieren.

– Wert, darüber nachzudenken: Bei Allergien ist es wünschenswert, dass der Körper nicht so extrem auf an sich freundliche und im Allgemeinen ungefährliche Substanzen reagiert. Und viele Allergien können tatsächlich durch Homöopathie und auch durch Akupunktur stark gebessert oder sogar geheilt werden. Doch die Empfindlichkeit – evt. auch Allergie – gegen Gluten ist die Auseinandersetzung mit einem Stoff, der keineswegs freundlich ist; der vielmehr gentechnisch so stark verändert ist, dass die Gewöhnung nicht einmal wünschenswert ist. Denn die Langzeitkonsequenzen von gentechnisch veränderter Nahrung werden wir noch lange nicht wissen.

 

Wann Sie aufhorchen sollten

– Tennis-As Djokovic hatte immer wieder Probleme mit seiner Atmung (bei Kindern oft Husten, ständige Bronchitis, Lungenentzündung!). Sein Betreuer war weise genug, zu erkennen, dass der Grund nicht in der Lunge, sondern im Darm lag – Gluten war der Auslöser. Aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) sind Lunge und Darm über die Meridiane untrennbar verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Deshalb: Wenn Sie selbst oder Ihr(e) Kind(er) immer wieder an solchen Symptomen leiden, denken Sie an die Möglichkeit eines Glutentests zur Ursachenfindung.

– Sprengstoff-verdächtig: Stressgespräche beim Essen, wenn Sie an einer Nahrungsmittelintoleranz leiden! Wer je Zweifel an der Direktverbindung der Nervenzellen zwischen Gehirn und Bauch hatte, wird bei der Kombi von seinen Zweifeln befreit. Auch für den Sport gilt: Die Reaktionen, vor allem die Reaktionsgeschwindigkeit sind nicht mehr wie gewohnt kalkulierbar. Leistungseinbrüche sind vorprogrammiert, wenn Sie Gluten nicht vertragen, es aber in einem Anfall von Heißhunger trotzdem essen. Übrigens auch bei Kindern in der Schule!

GLOBULiX-Fans!

NEU: Dein Gluten-Ratgeber

www.flourrebels.com: Dein glutenfreier Gourmet-Shop

Globuli: erste Wahl für Kids!

Erfahrungsmedizin: Schätze der Frauen-Homöopathie 

Starker Partner: emotionale 

Aromatherapie 

Entwicklungshelfer Ärzte ohne Grenzen

Chefredakteurin Katrin Reichelt & Friends bloggen

BESTSELLER

Guter Rat für Einsteiger:

Die magische 11 der Homöopathie

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 12.99 Euro

Globuli bei Angst & Burnout 

HOMÖOPATHIE-EXPERTIN

HP Petra Hofmanns Blog

Homöopathische Mittel bei apo-rot. Große Auswahl & kleine Preise!

Bauchgefühl: ganzheitliche Strategien bei Gluten-Intoleranz

Laufen macht fit, sagt die Uni Harvard. Am schönsten ist es auf dem Golfplatz

Es gibt noch viel zu tun: sanfte Medizin für alle 

EINFACH GESUND

Die 12 wichtigsten  Hausmittel  auf einen Blick

ALTERNATIVEN

Ein Plädoyer für komplementäre Medizin: Globuli statt Pillen,

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 9.99 Euro, Kindle

KOLUMNE

Your Homeopathy Guide in English

NACHLESE

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GLOBULiX® Katrin Reichelt/Hans-Heinrich Reichelt 2012 |Wunderbare Jahre Verlag