Die 11 Typen der Liebe

von Katrin Reichelt

Wenn wir das Wort Liebe hören, dann glauben wir, dass wir alle über das gleiche Gefühl sprechen. Und allein damit beginnt eine Kette voller Missverständnisse …

Jeder Typ liebt (nicht nur) aus homöopathischer Sicht anders. Jede(r) hat unterschiedliche Stärken und Schwachpunkte, die immer wieder Sand ins Getriebe der Liebe streuen können. Sie sind keineswegs ein Leben lang nur auf die Charaktermerkmale eines einzigen Typs beschränkt. Sie wandeln sich im Laufe des Lebens, so wie alles andere auch.
Homöopathie schafft nicht nur mehr Verständnis für die Macken des anderen – sie zeigt uns im Idealfall auch, wo wir selbst ein bisschen an unserer eigenen Schraube drehen könnten. Kurz gesagt: Homöopathie ist die perfekte Beziehungs-Medizin. 

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Schüßler-Salze bei apo-rot - Top-Qualität zu Top-Preisen!

Im Zentrum: Gefühle & Harmonie

DER PULSATILLA-TYP – meist Frauen

Ihr Wunsch: Ihr Partner soll Sie umsorgen und auf Händen tragen.


Ein Familienmensch, harmonie-bedürftig verzeihend, die große Mutter. Sie ist ungemein tolerant, sieht über Fehler hinweg, tut alles für ihre Lieben (Mehrzahl!). Bösartigkeit ist ihr völlig fremd. Sie liebt und will geliebt werden. Ihr Mann? Ein Held!
Schwachpunkt: Umklammerung! Sie braucht enorm viel Aufmerksamkeit und Anerkennung, und wenn sie sie nicht bekommt, fließen Tränen. Außerdem ist sie missionarisch: Alle sollten Vegetarier werden, die gesamte Menschheit muss vor Ozon geschützt werden. Sie wirkt nachgiebig, lässt aber nicht ab von ihrer Meinung, wenn sie sich einer Idee verschrieben hat. Mehr zum Typ

 

DER IGNATIA-TYP – eher Frauen
Ihr Wunsch: die große Liebe, die alle Hindernisse überwindet.


Sie ist attraktiv, überschwänglich, widersprüchlich und kapriziös. Verliebt-sein wirkt auf sie wie eine Droge und in diesem Zustand reißt ihr Temperament einfach alle mit. Sie will dem anderen alles von sich geben … und tut es auch, in vollkommener Unterwerfung. Und während vollkommen den Kopf verliert, funktioniert sie (einer der zahllosen Widersprüche ihres Wesens) in ihrem Beruf wie ein Schweizer Uhrwerk.
Schwachpunkt: Drama! Wenn das Erwachen in die Realität einer Beziehung kommt, wenn sie womöglich entdeckt, dass sie aufs falsche Pferd gesetzt hat, geht die Welt für sie unter. Weinen und Wutausbrüche wechseln einander ab, sie kann hysterisch schluchzen und theatralische Statements abgeben: „Dieser Schmerz ist einfach zu groß, ich werde daran sterben!“ Selbst bei vergleichsweise harmlosen Anlässen kann sie sich in eine scheinbar ausweglose Verzweiflung hineinsteigern. Mehr zum Typ …


DER STAPHISAGRIA-TYP – überwiegend Frauen
Ihr Wunsch: Die Beziehung soll ein Ort von vollkommener Harmonie sein.


Eine feine Seele – das ist dieser Typ ganz ohne Frage. Ein bisschen schüchtern, angenehm im Umgang, duldsam bis zur Selbstverleugnung, immer bestrebt, das Gute in einer Situation zu finden. In diesem Herz gibt es nirgendwo eine Mördergrube, die sanftmütige Freundlichkeit ist aufrichtig gemeint.
Schwachpunkt: die Harmoniesucht. Dieser Typ würde so ziemlich alles tun, um einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen, und deshalb ist gemeinsame Entwicklung nahezu unmöglich. Das, wovor sich der Staphisagria-Typ am meisten fürchtet – Schreien, Beleidigung, Demütigung – geschieht eben genau deshalb: weil er nie eine Grenze setzt. Mehr zum Typ …

Im Zentrum: Verstand & Sachlichkeit

DER NATRIUM-TYP – Frauen und Männer
Ihr Wunsch: Der andere soll Ihre guten Seiten entdecken und schätzen.


Dieser Typ ist der wunderbarste Freund, den man sich wünschen kann. Brillante(r) Zuhörer(in), einsatzbereit, immer für andere da. Bindung fällt nicht leicht, weil es oft schon große Enttäuschungen in der Vorgeschichte gegeben hat. Dennoch ist da diese riesige Sehnsucht, endlich anzukommen bei dem oder der Richtigen.
Schwachpunkt: Kann keine persönlichen Gefühle zeigen, sich nicht entschuldigen, kann nicht weinen und – ganz anders als Pulsatilla – auch nicht vergessen und vergeben. Ein einmal erlebtes Unrecht wird auch nach Jahrzehnten noch wieder aufgewärmt. Die große Opferbereitschaft kann sich schließlich erpresserisch anfühlen für andere (die diesen Typ ihrerseits oft schamlos ausnutzen). Mehr zum Typ …

 

DER SEPIA-TYP – meist Frauen

Ihr Wunsch: Ihr(e) Partner(in) soll Ihre Freiheit respektieren.


Blitzgescheit, glasklar in der Verfolgung ihrer Ziele, unabhängig und weise: Sepia-Typen haben den Durchblick, sind emanzipiert und selbstbestimmt. Lässt man ihnen genügend Freiraum, sind sie interessante und inspirierende Gefährt(inn)en. Im Gegensatz zu Pulsatilla ist der Lebensentwurf „Hausfrau und Mutter“ der Albtraum schlechthin.
Schwachpunkt: die scharfe Zunge. Um ihre sehr schnell gekränkte Würde zu bewahren, seziert sie den anderen geradezu mit verletzenden Worten. Sie ist gerade heraus bis zur absoluten Taktlosigkeit, weil sie sich nicht vorstellen kann, warum jemand durch „die Wahrheit“ verletzt sein sollte. Der Satz „Männer sind Schweine“ könnte von ihr erfunden worden sein.
Mehr zum Typ …

DER SILICEA-TYP – eher Frauen
Ihr Wunsch: Alles soll so bleiben, wie es ist.


Dieser Typ ist feinsinnig, gerecht und fair wie kaum ein anderer. Ihr tiefsinniges Wesen will dem Leben auf den Grund gehen. Sie ist die Hüterin der Ordnung mit dem positiven Pflichtbewusstsein einer Gouvernante … immer bemüht, alles richtig zu machen. Grobes und Vulgäres sind ihr fremd. Wenn man sie lässt, lebt sie in einer Welt aus Psychologie und Spiritualität.
Schwachpunkt: Unentschlossenheit. Die ist so groß, dass sie Projekte einfach nicht zum Abschluss bringen kann. Es muss alles erst immer „ganz genau richtig“ sein, bevor sie den nächsten Schritt geht, und damit steht sie sich selbst und damit auch allen anderen sehr oft auf der Leitung. Mehr zum Typ…

 

GLOBULiX-Homöopathie: sanfte Medizin zu Top-Preisen

Im Zentrum: Genuss & Sinnlichkeit

DER SULFUR-TYP – eher Männer

Ihr Wunsch: Ihr(e) Partner(in) soll Ihnen nach Bedarf zur Verfügung stehen.


Genial, interessant, kreativ – die ansteckende Begeisterung zieht andere in seinen Bann. Niemals ein Langeweiler. Er ist leidenschaftlich, romantisch, feurig und intensiv. Er saugt das Leben auf wie ein riesiger Schwamm.
Schwachpunkt: Er ist ein Chaot, es ist fast nicht möglich, Ordnung zu schaffen. Seine Intensität gleicht bisweilen der einer Dampfwalze, und ob andere gerade Lust auf seine philosophischen Exkurse haben, bemerkt er nicht einmal – und wenn, dann wäre es ihm egal. Sein(e) Partner(in) soll für ihn da sein. Punkt.

Mehr zu Sulfur


DER LACHESIS-TYP – Frauen und Männer
Ihr Wunsch: Der andere soll Ihnen mit Haut und Haaren gehören.
Charmant, charismatisch, gefühlvoll und leidenschaftlich: Es ist schwer, sich nicht in diesen Typ zu verlieben. Die große Sinnlichkeit ist allgegenwärtig, die Verführung liegt immer in der Luft. Ein Familienmensch, wenn auch oft kein treuer, solange alle loyal das tun, was der Lachesis-Typ als Lebenskonzept entworfen hat. Mehr zum Typ…

Ein Lachesis-Symptom: wenn sich charismatische, attraktive Frauen oder mächtige Männer in der späten Mitte ihres Lebens viel jüngere Geliebte nehmen.

Schwachpunkt: Eifersucht! Sie ist so groß, dass sie ihn oder sie zu den abenteuerlichsten Dingen treibt. Sie vernebelt den Blick, beschwört ungeheure Szenen und Intrigen herauf, führt zu regelrechten Spionage-Krimis. Unbewusst unterstellt dieser Typ allen den Verführungswillen, zu dem er oder sie selbst allzeit bereit ist.



Im Zentrum: Macht & Finanzen

DER ARSENICUM-ABUM-TYP – sowohl Männer als auch Frauen
Ihr Wunsch: Ihre Beziehung soll Sicherheit schaffen.


Dieser Typ ist verlässlich, penibel, genau. Die Familie wird mi großem Verantwortungsgefühl versorgt, jedes Detail ist im Hinblick auf Pannen vorausgedacht und abgesichert. Ein gesicherter Status, ein blitzblankes Heim, elegante Erscheinung und bestechende Intelligenz: Darauf kann man sich verlassen.
Schwachpunkt: Angst. Angst vor Kontrollverlust, Krankheiten, dass der Familie etwas zustößt, vor Arbeitsplatzverlust oder dass irgendjemand einen Fehler macht, für den man dann selbst zur Rechenschaft gezogen wird. Dann kann er oder sie tödlich giftig werden, mit Worten und Blicken. Ganz im Gegensatz zu Sulfur hat der Arsenicum-Typ einen Reinlichkeitsfimmel. Mehr zum Typ…

 

DER LYCOPODIUM-TYP – überwiegend Männer
Ihr Wunsch: kritiklose Anerkennung als guter Ehemann.


Dieser Mann ist ein Mann der Tat, ein besessener und erfolgreicher Arbeiter. Es scheint, als würde er vor Selbstvertrauen nur so strotzen, Karriere hat Priorität. Er liebt seine Familie (Söhne mehr als Töchter). Wenn er kann, verwöhnt er sie, wobei seine Gefühle eher freundschaftlich als leidenschaftlich erscheinen.
Schwachpunkt: Macho! Sex ist für ihn eine Art Währung, die er ganz selbstverständlich einfordert, wenn er „alles richtig“ gemacht hat. Er ist der Typ, den manche als großen Diplomaten bezeichnen – doch andere würden eher sagen, dass er nach oben buckelt und nach unten tritt. Er ist immer im Recht, niemand soll ihn zurechtweisen dürfen, schon gar nicht Frauen. Mehr zu Lycopodium…


DER AURUM-TYP – eher Männer
Ihr Wunsch: unter keinen Umständen zu versagen.


Sein Leben ist auf Leistung, Ehre, Geld, Macht und Karriere ausgerichtet – ein Erfolgsmensch. Der Aurum-Typ ist sehr verantwortungsbewusst, denkt mit dem Herzen, ist sehr großzügig mit seiner Familie und beschützt sie mit seiner Fürsorge. Er macht sich – ganz im Gegensatz zu Sulfur, der immer denkt, die anderen sind Schuld – schwerste Vorwürfe, wenn er einen Fehler begeht.
Schwachpunkt: Sparsamkeit. Weil er sich so übermenschlich anstrengt, will er bestimmen, wie sein sauer verdientes Geld ausgegeben wird  – und zwar bei jedem Cent. „Was hat das gekostet?“ ist seine Lieblingsfrage. Er wird gereizt, wenn er denkt, dass das Geld nicht reicht. Und wenn er wütend wird, sind seine Beleidigungen ungeheuer verletzend.

Mehr zu Aurum und den Metallen in der Homöopathie…

TYPISCHE REAKTIONEN

Wenn eine Trennung unausweichlich wird


SCHEIDUNG: In seinem Buch "Emotional Healing with Homeopathy" sagt Peter Chappell, dass die Trennung uns dort trifft, wo die tiefste ungeheilte Wunde unserer frühen Kindheit liegt. So reagieren die einzelnen Typen.

 

Zum Buch

Wie Sie die homöopathischen Arzneien in Krisensituationen anwenden, erfahren Sie hier.

GLOBULiX-Fans!

NEU: Dein Gluten-Ratgeber

www.flourrebels.com: Dein glutenfreier Gourmet-Shop

Globuli: erste Wahl für Kids!

Erfahrungsmedizin: Schätze der Frauen-Homöopathie 

Starker Partner: emotionale 

Aromatherapie 

Entwicklungshelfer Ärzte ohne Grenzen

Chefredakteurin Katrin Reichelt & Friends bloggen

BESTSELLER

Guter Rat für Einsteiger:

Die magische 11 der Homöopathie

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 12.99 Euro

Globuli bei Angst & Burnout 

HOMÖOPATHIE-EXPERTIN

HP Petra Hofmanns Blog

Homöopathische Mittel bei apo-rot. Große Auswahl & kleine Preise!

Bauchgefühl: ganzheitliche Strategien bei Gluten-Intoleranz

Laufen macht fit, sagt die Uni Harvard. Am schönsten ist es auf dem Golfplatz

Es gibt noch viel zu tun: sanfte Medizin für alle 

EINFACH GESUND

Die 12 wichtigsten  Hausmittel  auf einen Blick

ALTERNATIVEN

Ein Plädoyer für komplementäre Medizin: Globuli statt Pillen,

K. Reichelt, S. Sommer,

GU, 9.99 Euro, Kindle

KOLUMNE

Your Homeopathy Guide in English

NACHLESE

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© GLOBULiX® Katrin Reichelt/Hans-Heinrich Reichelt 2012 |Wunderbare Jahre Verlag